PANGEA

  • PANGEAs Herbstausstellung 2018 behandelt die Verbindung von Sprache als Möglichkeit des Kommunizierens, des Lautwerdens und des Schweigens, Sprache als Ausdrucksmittel und als Barriere, die es zu überwinden gilt. Mithilfe von zeitgenössischer Kunst, Ideen und Workshops möchte PANGEA Raum bieten, sich auf unterschiedliche, künstlerische Weise mit Sprache zu beschäftigen.

  • Die letzte KunstFabrik Intensiv dieses Jahres widmete sich der Abstrakten Kunst, der künstlerischen Freiheit und der verschiedenen Methoden, um diese auszudrücken. In diesem Schaffensprozess entstanden zahlreiche Werke, die nun Interessierten in Form einer Ausstellung zugänglich gemacht werden.

  • Bei KunstFabrik Intensiv: Porträtmalerei entstanden im Mai und Juni 2018 Porträts von zwei Modellen. Im ersten Teil der Workshopreihe widmeten sich die Teilnehmenden den Grundtechniken des Skizzierens. Im zweiten Teil wurden diese erlernten Kenntnisse mittels Acrylfarben auf Leinwänden angewendet. Vorrangig für das Porträt war dabei die Lebendigkeit und das Erfassen der Persönlichkeit des Modells. Die Ergebnisse und Prozesse der Workshopreihe werden im Anschluss im Rahmen einer kleinen Ausstellung präsentiert.

  • Im Februar und März 2018 entstanden im Zuge der Workshopreihe KunstFabrik Intensiv: Realistisches Zeichnen unter Anleitung des Künstlers und Workshopleiters Ali Ahmadi zahlreiche Bleistiftskizzen und -zeichungen im realistischen Stil. Die Teilnehmenden beschäftigten sich in einem achtwöchigen Schaffensprozess mit Themen wie Perspektiven, Licht und Schatten und lernten, Menschen und Objekte wirklichkeitsgetreu zu zeichnen.